9 rules for an editorial design that inspires your readers

Editorial design is an art in itself. And customer magazines and periodicals, above all, need a design which creates suspense. But how do you capture your readers’ attention?

Editorial Design ist eine Kunst für sich. Vor allem Kundenmagazine und Zeitschriften müssen Spannung erzeugen. Aber wie gelingt Ihnen das Kunststück, Leser in Ihren Bann zu ziehen?

01

PLAN AN EDITORIAL DESIGN STRUCTURE THAT CREATES SUSPENSE

Create suspense, and your readers will continue to keep reading. The best approach is to use a varied magazine structure. For example, put shorter news on the first pages. The main section should contain longer articles that increase the tension for the reader until they reach the most important part – the cover story! The dynamics are similar to those of a stage play. In the final section of the magazine, the tension falls away, but there remains a bonus for the reader, with specialist sections on technology or product news, for example.

Erzeugen Sie Spannung, dann blättern Ihre Leser weiter. Am besten gelingt dies mit einer abwechslungsreichen Heftstruktur: Setzen Sie kürzere News auf die ersten Seiten. Weiter geht es im Hauptteil mit längeren Artikeln, durch die Sie die Spannung steigern, bis Sie zum Herzstück kommen: der Titelstory! Die Dynamik gleicht der eines Bühnenstückes. Im Schlussteil flacht die Spannung ab, aber der Mehrwert für den Leser bleibt hoch: mit Fachrubriken, in denen es beispielsweise um Technik geht, oder mit Produktneuigkeiten. 

heftplan-editorial-gco-medienagentur2
structure-of-a-magazine
02

HIGHLIGHT THE MOST BEAUTIFUL PICTURES

Highlighting specific details of an image draws the reader into a story; portrait photos arouse interest in an interview. Combine and contrast well-illustrated pages (›image-heavy pages‹) with an appropriate amount of running text (›text-heavy pages‹).

Feine Details eines Schauplatzes ziehen in eine Geschichte hinein, Porträtfotos wecken das Interesse für ein Interview. Stellen Sie solch reich bebilderten Seiten (»bildlastige Seiten«) ausreichend Lesestoff (»textlastige Seiten«) gegenüber.

03

CREATE COVER PAGES THAT GRAB YOUR READERS’ ATTENTION

Cover pages should be exceptionally well thought out in terms of editorial design. Do you want your magazine to be sold at kiosks or do you want to mail your customer magazine to your readers? These factors influence the design. Also, the title should serve just one purpose. It should make the reader curious, so they pick up the issue and look inside.

Titelseiten sollten im Editorial Design durchdacht sein: Soll Ihre Zeitschrift am Kiosk verkauft werden oder verschicken Sie Ihr Kundenmagazin per Post an Ihre Leser? So etwas beeinflusst die Gestaltung. Eines muss der Titel immer können: So neugierig machen, dass man das Heft zur Hand nimmt – und aufschlägt.

USE TYPOGRAPHY IN A STRIKING MANNER

Magazines, customer magazines, newspapers. They all depend on the ability of typography to create diversity and contrast – so important content catches the reader’s eye. Headings, sections and chapter titles, a table of contents, and clear reading blocks are all designed to guide your readers through the magazine. However, typeface determines the overall character of the editorial design.

Zeitschriften, Kundenmagazine, Zeitungen. Sie leben von einer Typografie, die so viele Kontraste bietet, dass wichtige Inhalte ins Auge fallen. Mit Überschriften, Rubriken und Kapiteltiteln, mit einem Inhaltsverzeichnis und übersichtlichen Leseblöcken leiten Sie Ihre Leser durch das Heft. Dabei bestimmt die Schrifttype den Charakter des Editorial Designs.

05

EACH PAGE IS A HAND-CRAFTED PIECE OF EDITORIAL DESIGN

In editorial design, each page has its own aesthetic. And only a magazine designed from the first page to the last will impress your readers. Pages with product news, directories, glossaries, tables and diagrams must also be designed in the style of the magazine.

Im Editorial Design hat jede Seite ihre eigene Ästhetik. Denn nur ein Heft, das von der ersten bis zur letzten Seite gestaltet ist, überzeugt Ihre Leser. Auch Seiten mit Produktnews, Verzeichnissen, Glossaren, Tabellen und Diagrammen müssen im Stil des Heftes gestaltet sein.

06

CHOOSE ONLY THE BEST IMAGES

Please, never ever use cheap stock pictures! If you want compelling images, then choose them carefully. Historical photos, for example, can be very captivating. Galleries, authors and publishers can help you with any research here, or you can browse through old reference books. In many cases, you will be granted the rights to use the image.

Niemals, niemals, nie benutzen Sie bitte günstige Stockbilder! Bilder müssen mit Bedacht gewählt sein, damit sie wirken. Und es gibt die packendsten Motive: zum Beispiel historische Bilder. Bei der Recherche helfen Galerien, Autoren und Verlagen oder Sie stöbern in alten Fachbüchern. Oft werden Sie die Bildrechte erhalten.

07

OR BETTER STILL – PRODUCE YOUR OWN PICTURE STORIES

Hire a photographer. Get them to take photographs for your image sequences and photo stories. Whatever you do, plan your story together with them. One thing is sure, your readers will recognise the work of a professional and appreciate you even more for it.

Engagieren Sie einen Fotografen. Er knipst für Sie ganze Bildstrecken und Bildgeschichten. Gemeinsam mit ihm planen Sie die Story. Eins ist sicher: Ihre Leser erkennen die Arbeit des Profis – und werden Sie dafür umso mehr schätzen.

editorial-desing-photography-example01
08

INSPIRE YOUR READERS WITH INFORMATION GRAPHICS AND DRAWINGS

Information graphics are particularly valuable in a publication. For example, diagrams can help readers better understand technical processes, gain insight into historical contexts and methods, as well as differentiate geographical environments – plan for at least one useful infographic in your editorial design.

Informationsgrafiken bieten einen echten Mehrwert. Anhand von Grafiken verstehen Leser technische Prozesse besser, gewinnen Einblicke in historische Zusammenhänge und Abläufe oder entdecken geografische Gegebenheiten. Planen Sie für Ihr Editorial Design mindestens eine gute Infografik.

09

TO SUM UP: TRY TO MAKE THE MAGAZINE A COLLECTABLE

How do you know if the editorial design is any good? When a reader keeps your issue as a collector’s item! Your magazine must be so exquisitely designed, so rich in content, that the magazine goes straight into the bookshelf after reading.

Wann ist ein Editorial Design gut? Ganz klar: Wenn ein Leser Ihr Heft als Sammlerstück aufbewahrt. Ihr Magazin muss so exquisit gestaltet, der Inhalt so reichhaltig sein, dass das Heft nach dem Lesen direkt ins Bücherregal wandert.